What happened in Griffins City… der Monat August

Griffins Zusammenfassung August ’17 – Julia Graßmann, 3. September 2017

Das letzte Saisonspiel der Rostock Griffins ist bestritten und die Mannschaft könnte nicht zufriedener und glücklicher sein: Nicht nur, dass sie mit dem erstmaligen Klassenerhalt in der 2. Liga historisches geleistet haben, sie erkämpften sich sogar als Aufsteiger den dritten Platz in der GFL 2 Nord 2017.

Das erste Spiel im August war das Rückspiel gegen die Bonn Gamecocks im Jahn-Sportpark Warnemünde. Am 6. August wollte das Team definitiv den positiven Trend und die Siegesserie der letzten Spiele fortsetzen. Mit einem Endstand von 32:13 für die Greifen konnte dieses Vorhaben in der Tat erreicht werden. Der fünfte Sieg in Folge schloss mit einem Spielzug von Safety Herbert Whitehurst. Der U.S. amerikanische Importspieler konnte einen Ball des Bonner Quarterbacks abfangen und ihn über 40 Yards zu einem Touchdown umwandeln.

Am 20. August ging es ans Rückspiel-Duell der Hansestädter gegen die Lübeck Cougars. Im Vorfeld war klar: Die Lübeck Cougars hätten dieses Spiel zwingend gewinnen müssen, um ihren Abstieg noch verhindern zu können. Die Rostock Griffins hingegen hätten mit einem Sieg den dritten Tabellenplatz in der Liga bereits sichern können. Vor dem 15. Saisonspiel erklärte Head Coach Kuhfeldt: „Natürlich gehen unsere Jungs mittlerweile auf dem Zahnfleisch. Wir haben uns jetzt aber alle noch mal dem Ziel verschrieben, diese denkwürdige Saison stark zu beenden und werden dementsprechend trainieren und spielen.“ Letztendlich wurde die Siegesserie der Griffins durch die Cougars mit einer 17:35 Heimniederlage gestoppt. Die Fehlerquote war über das gesamte Spiel in allen Mannschaftsteilen zu hoch. Die Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte konnte die Lübecker aufgrund ihres deutlichen Vorsprungs dann nicht mehr gefährden.

Eine erfreuliche Nachricht am Spieltag kam allerdings von Platinsponsor und Gamedaypresenter „OSPA“ und der OSPA-Sportstiftung. Man nahm sich vor, für jeden Zuschauer im Stadion 74 Cent an den Nachwuchs der Griffins zu spenden.

Bereits eine Woche später reisten die Potsdam Royals zum Saisonfinale in die Hansestadt. Die Royals, die schon im vorherigen Spiel ihre erste GFL 2 Meisterschaft einfahren konnten, dominierten die Liga seit dem ersten Spieltag. Um den dritten Platz halten zu können, hätten die Griffins einen Sieg gegen Potsdam oder aber eine weitere Niederlage der Langenfeld Longhorns gebraucht. Ungeachtet der Außenseiterrolle der Griffins, erwarteten die Coaches und auch die Spieler eine deutlich bessere Leistung als im letzten Spiel. Das Team wollte sich schließlich gebührend vom überragenden und vielleicht besten Zweitliga-Heimpublikum in Deutschland verabschieden. Teamcaptain Moddelmog sagte dazu: „Wir sind es unseren GrifFANS einfach schuldig, noch mal alles aus uns herauszuholen. Wir wurden so phänomenal unterstützt in dieser Saison, dass wir unbedingt ein tolles Spiel abliefern wollen.“

Trotz einer 21:42 Niederlage gegen den Potsdamer Meister – und potenziellen Erstligaaufsteiger – waren alle Griffins und die 1386 Zuschauer im Leichtathletikstadion sehr zufrieden mit der Leistung. Besonders die Offense der Greifen startete stark ins Spiel. Quarterback Trent Cummings bediente seine Wide Receiver mit messerscharfen Pässen, die für drei Touchdowns sorgten. Das Spiel konnte auch durch die sehr stark arbeitenden Specialteams beim Halbzeitstand von 21:28 noch offen gehalten werden. Bemerkenswert hierbei: Erstmalig in der Saison kassierten die Potsdamer so viele Gegenpunkte. Deshalb durften sich nach der Halbzeit auch nach und nach alle Backup-Spieler der Greifen auf dem Platz beweisen. Den Potsdamern gelangen noch zwei Touchdowns bis zum Spielende, während die Greifen in der zweiten Hälfte ohne Punkte blieben. Mit dem letzten Saisonspiel wurden auch die beiden Defense-Line Spieler der Griffins Reiko Sudrow und Robin Hunsicker verabschiedet. Wie schon vor vielen Jahren in der fünften Liga zeigten beide Spieler vollen Einsatz auf dem Feld und beendeten ihre Laufbahn mit einer starken Leistung und insgesamt drei Regionalliga-Ost Meisterschaften und dem zweimaligen Aufstieg in die GFL 2.

Das Griffins-Sommercamp vom 7. bis zum 11. August erfreute sich erneut der begeisterten Teilnahme von über 20 Rostocker Kindern und Jugendlichen. Vereinschef Jens Putzier resümierte: „Ich bin sehr froh, dass wir das Football-Sommercamp erneut durchführen konnten. Es ist mittlerweile ein echtes Highlight in unserem Jahresablauf. Wir werden uns sehr bemühen, diese Tradition weiter aufrecht zu erhalten! Wir erhoffen uns dadurch natürlich auch jede Menge neuer Fans und den ein oder anderen werden wir sicher auch in einiger Zeit in einem Griffins Trikot wiedersehen“.

Das für die Kinder kostenlose Footballcamp wurde in diesem Jahr durch acht Trainer der Griffins unterstützt. Durch die Teilnahme der vier amerikanischen Jugendtrainer konnte auch schnell das Projektziel des spielerischen Lernens der englischen Sprache umgesetzt werden. Nachdem den Kindern am Montag und Dienstag auf dem Trainingsgelände das kleine Einmaleins des Footballs vermittelt wurde, ging es am Mittwoch zum Graffiti-Kurs in die Rostocker Volkshochschule und zu einem Footballfilm ins Kino. Am Donnerstag wurde weiter trainiert, bevor ein Besuch im Rostocker Zoo die ereignisreiche Woche abrundete.

Eine weitere tolle Sache für den Nachwuchs wurde durch den Platinspsonsor „SAPHENION“ ermöglicht. Am 18. August feierte der Hauptsponsor der Junior Griffins sein 5. Jubiläum mit zahlreichen Gästen in Rostock. Firmeninhaber Dr. Ulf Zierau bat anstatt um Präsente um eine Spende zu Gunsten der Jugendarbeit der Griffins.

An der Sponsorenfront ergab sich, dass das Unternehmen „Nordtrans“ weiterhin die Griffins unterstützen wird. Seit der Saison 2015 fördert das Logistikunternehmen den Verein. Nun verkündete Chefdisponent Christian Eltner gleich persönlich die Vertragsverlängerung beim Spiel im Stadion.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.