Neuer Quarterback für die Griffins – Teejay Gordon kommt nach Rostock

Nachdem die Rostock Griffins Mitte Oktober die Nachricht erhielten, dass Vorjahres-Quarterback Trent Cummings vorerst in den USA bleiben wird, um seine berufliche Laufbahn voranzutreiben, begann die Suche nach einem Nachfolger.
Mit Teejay Gordon konnte dabei ein Spieler gefunden werden, der hervorragend zur Rostocker Offensive passt. Der neue Spielmacher der Greifen kommt vom College of Idaho, einer sehr traditionsreichen Privat- Universität in den USA. Zuvor besuchte Gordon das Modesto Junior College und wurde dort als Quarterback zweimal in die All-State Auswahl berufen bzw. 2013 sogar zum Liga-MVP gekürt. Bei den Yotes setzte sich die Karriere dann sehr erfolgreich fort. Neben Rekorden für Pass-Completions und Passyards sorgte der agile Gordon innerhalb von zwei Jahren auch für mehr als 1400 Laufyards und 18 selbst erlaufene Touchdowns.

Nach Beendigung seiner Collegelaufbahn war der neue Quarterback der Greifen dann 2016 und 2017 in der Arena-League aktiv. Nun zieht es ihn aber wieder an die frische Luft und erstmals nach Europa: „Ich habe sowohl von Spielern, Trainern und auch Leuten, die Rostock besucht haben, sehr viel Positives über die Stadt gehört und freue mich sehr, in der kommenden Saison dort sein zu können. In den Spielen, die ich bisher vom Team gesehen habe, konnte ich sehr viel Potential erkennen und freue mich außerordentlich darüber, dem Team zu helfen, um den nächsten Schritt zu machen. Außerdem möchte ich unbedingt im Coaching des Jugend-Programmes unterstützen. Ich werde das erste Mal in einem anderen Land Football spielen. Ich bin schon sehr gespannt darauf, mein neues Team persönlich kennenzulernen. Ich denke, wir werden ein tolles Jahr haben. Let´s start the action !“
Die Rostock Griffins freuen sich sehr darüber, ihren neuen Quarterback bald in Rostock begrüßen zu können.
„Welcome Teejay – go GRIFFINS !“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.