Griffins starten Frühtraining oder der frühe Greif fängt der Wurm

Wenn die schöne Hansestadt Rostock zum großen Teil noch schläft, gehen im Kraftraum der Rostock Griffins schon die Lichter an. 07:30 Uhr hat Head Coach Christopher Kuhfeldt zum sportartspezifischen Krafttraining gebeten und die Griffinsspieler sind gekommen. In Kleingruppen wird ein kombiniertes Training der Technikschulung von Komplexübungen sowie der muskulären Ausbelastung absolviert.
Nach den ersten beiden Wochen steht fest – es macht großen Spaß und ist sehr anstrengend.
Einer der Teilnehmer ist Teamcaptain Daniel Engel, der wie alle anderen Vollamateure der Greifen vor der Arbeit oder dem Studium die erste Trainingseinheit absolviert hat: „Mit den Jungs aus dem Team zu trainieren, macht noch mehr Spaß und spornt natürlich extra an.“
Das funktionelle Krafttraining spielt bei den Footballern in den Wintermonaten eine große Rolle. Cheftrainer und Sportwissenschaftler Kuhfeldt, der auch lizenzierter Trainer im Bereich Fitness-/Krafttraining ist, freut sich über diese neue Möglichkeit: „Wir haben lange gesucht und nun endlich die Möglichkeit bekommen, im Kraftraum des Leichtathletikzentrums diese Trainingszeit zu nutzen. Der frühe Start ist für einige Berufstätige leider nicht machbar, für unsere Studenten hingegen eine Charakterfrage. Da sieht man gleich, wer wirklich nach vorn will. Die Trainingsintensität ist bisher sehr gut!“

 

Die ersten Schritte zur Saison 2018 sind also bereits absolviert, wenn die Mannschaft am kommenden Dienstag gemeinsam mit einem kombinierten Lauf- und Footballtraining in die Saisonvorbereitung startet. GO Griffins.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.