Griffins siegen im Duell der Hansestädte

Griffins mit großem Sieg in Lübeck

Ein in vielerlei Hinsicht bedeutender Sieg ist den Rostock Griffins im gestrigen Nordderby bei den Lübeck Cougars gelungen. Am Ende stand ein verdientes 27 zu 14 und grenzenloser Jubel bei den Griffins-Spielern und den fast  100 mitgereisten Fans !!!

Damit kann der Aufsteiger aus Rostock mit einem Sieg im nächsten Heimspiel gegen die Assindia Cardinals den Verbleib in der GFL II endgültig absichern. Zudem konnte das „Trauma Lübeck Cougars“ zu den Akten gelegt werden. Denn es war eine bittere 0-63 Auftaktniederlage im ersten GFL II- Versuch der Griffins 2013, die vielen der erfahreneren Spielern noch in den Knochen steckte.
Gerade dieses Thema versuchten die Trainer unter der Woche nicht zu hoch zu kochen, sondern der Mannschaft durch eine gute Vorbereitung vielmehr das Selbstbewusstsein in die eigene Stärke zu geben.
Das Spiel an sich hielt dann alles, was es vorher versprochen hatte. Die Lübeck Cougars, derzeit Tabellenletzter und mit dem Rücken zur Wand sowie einigen personellen Verstärkungen, warfen über die gesamte Spieldauer alles in die Waagschale und zeigten großen Kampfeswillen. Die Greifen hielten diesem Druck stand und hatten immer die richtige Antwort bereit.
Nachdem die ersten Ballbesitze beider Teams punktlos geblieben waren, schafften es die Cougars zuerst auf das Scoreboard. Touchdownlauf durch den amerikanischen Neu-Runninback Dixon zum 7-0. Die Griffins konterten prompt. Quarterback Cummings fand trotz starker Bedrängung Topscorer Cortez Barber zum Ausgleich und konnte im 2. Viertel sogar durch einen eigenen Lauf zum 14-7 erhöhen. Hier hatten zuvor Runningback Henrik Glomm sowie die Widereceiver Moddelmog und Schumann für den nötigen Raumgewinn gesorgt. Nach einem weiteren Stopp der Rostocker Defense schien das Spiel zu Gunsten der Greifen zu kippen. Doch konnte kurz vor der Halbzeit ein Pass von Cummings von der Lübecker Defense abgefangen und bis fast in die Rostocker Endzone zurückgetragen werden. Wenige Spielzüge mussten die Rostocker den 14-14 Ausgleich hinnehmen. Bei nur noch 1:30 min in der ersten Halbzeit zu spielen, machte die Rostocker Offense ihren Fehler aber gleich wieder wett. Cummings auf Krause und dann zum Touchdown auf Barber zum 21-14 Halbzeitstand. Bereits jetzt war klar, dass dieses Spiel den Griffins mental und körperlich alles abverlangen würde und dementsprechend wurden sie vom Coachingstaff in der Pause auch eingestellt.

 

Die zweite Hälfte begann mit Ballbesitz für die Griffins und einem sehr schönen und langen Drive der Offense, der mit einem weiteren Touchdownpass von Cummings auf Barber die 27-14 Führung brachte. Nun war es an der Rostocker Verteidigung, diese Führung zu verteidigen, und das tat sie vorzüglich ohne weitere Punkte zuzulassen. Geburtstagskind Niels Schroedter zeichnete sich durch einen Quarterback-Sack und einen eroberten Fumble aus und Safety Herbert Whitehurst jr. fing einen Pass von Lübecks Quarterback Summerfield ab und brachte damit die eigenen Farben wieder in Ballbesitz.

 

Trotz großen Kampfes auf beiden Seiten änderte sich am Spielstand nichts mehr und mit dem Schlusspfiff der souverän agierenden Schiedsrichtercrew brach der Jubel der Griffins los! Spieler und Trainer lagen sich in den Armen, Offensive Coordinator Falk Kunert ließ sich zu einem Heiratsantrag an seine liebe Freundin hinreißen, der auch prompt angenommen und bejubelt wurde (!), und auch Rückkehrer und Linebacker Enrico Kähler, der wenige Stunden zuvor das erste Mal Vater geworden war, konnte sich vor Glückwünschen nicht retten. Ein erinnerungswürdiges Spiel und ein großer Tag für alle Griffins !
Nun gilt es, den Matchball gegen die Cardinals am 30. Juli zu nutzen und den Verbleib in der GFL II endgültig zu sichern. Und wer die Griffins kennt weiß, dass sie sich darauf bestens vorbereiten werden.

 

Points:

07:00 Khairi Dickson 35 Yard Lauf (Julian Dohrendorf Kick)
07:07 Cortez Barber 48 Yard Pass von Trent Cummings (Christian Moddelmog Kick)
07:14 Trent Cummings 1 Yard Lauf (Christian Moddelmog Kick)
14:14 Khairi Dickson 10 Yard Lauf (Julian Dohrendorf Kick)
14:21 Cortez Barber 48 Yard Pass von Trent Cummings (Christian Moddelmog Kick)
14:27 Cortez Barber 4 Yard Pass von Trent Cummings (PAT nicht gut)

PICS by Gerd Köhler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.